Sonneninsel Fuerteventura
Fuerteventura News

Fährverbindungen
Für Webmaster

Kategorie 'Tierschutz'

Tierschutz auf Fuerteventura – Tierschutzverein

Mittwoch, den 29. April 2009

Der Tierschutzverein „Hilfe f├╝r Fuerte-Hunde e.V.“ und die „Finca Lobo“

Der Verein „Hilfe f├╝r Fuerte-Hunde e.V.“ mit Sitz in Deutschland widmet sich dem Tierschutz auf Fuerteventura. Der Tierschutzverein hat sich die Hunde aus dem S├╝den der kanarischen Insel Fuerteventura zur Aufgabe gemacht.

Tierschutz Finca Lobo

Das Leiden der herrenlosen Hunde auf Fuerteventura ist eine Schattenseite, die den Touristen auf der Insel in der Regel verborgen bleibt. Auf Fuerteventura gibt es zahlreiche herrenlose Hunde, die von Hundef├Ąngern eingefangen und in die st├Ądtischen Perreras gebracht … weiterlesen

Schmutzgeier vom Aussterben bedroht

Donnerstag, den 20. November 2008

Unser Planet wird von einem ernsten Problem bedroht, n├Ąmlich dem Verlust der biologischen Vielfalt. Das hei├čt, dass viele Tierarten bereits ausgestorben sind und andere vom Aussterben bedroht sind und die Artenvielfalt in der Tier und Pflanzenwelt rapide zur├╝ckgegangen ist.

Der Schmutzgeier ist ein Aastier und ern├Ąhrt sich neben Kadavern auch von Insekten und Abfall. Seit ein Gesetzt besagt, dass keinerlei Aas mehr frei in der Wildbahn herumliegen darf, hat der Schutzgeier nichts mehr zu lachen. Seine Hauptnahrungsquelle wurde durch … weiterlesen

Fuerteventuras erste Schildkr├Âtenaufzucht

Mittwoch, den 30. April 2008

Jetzt wurden erstmalig 132 Schildkr├Âten der unechten Gattung Karettschildkr├Âte (Caretta caretta) gez├╝chtet und es hat auch geklappt.

Und doch ist es schon ein gro├čer Erfolg laut des Umweltministeriums, denn man begann mit diesem Projekt erst Anfang letzten Jahres. Per Hubschrauber hat man 3 Nester der ausgestorbenen Schildkr├Âtenart von den Kapverden nach Fuerteventura gebracht und immerhin konnten sich 85% der Eier zu Schildkr├Âten entwickeln.

Momentan haben die Schildkr├Âten ein Eigengewicht von 300 Gramm. Aber sobald sie das Idealgewicht von 500 Gramm … weiterlesen

Der Tierschutzverein Okapi

Freitag, den 25. April 2008

Der Tierschutzverein Okapi auf Fuerteventura, betreut t├Ąglich ├╝ber 150 Hunde.

Nur leider gibt es zu wenige, die helfen.

Der Tierschutzverein befindet sich in Puerto del Rosario und w├Ąre ├╝ber eine kleine Spende oder Hilfsbereitschaft von freiwilligen Helfern sehr dankbar.

Oder Sie schauen einfach mal auf der Homepage vorbei: okapi-fuerte.deweiterlesen

20 Schildkr├Âten in die Freiheit…

Donnerstag, den 15. November 2007

Wie schon in meinem Blogbeitrag ├╝ber Meeresschildkr├Âten auf Fuerteventura von 2006 sowie im Mai 2007 in meinem Kurzbericht Fuerteventuras Schildkr├Âten habe ich dar├╝ber geschrieben, da├č man hier auf der Insel sehr viel f├╝r diese Meeresbewohner tut.

Vor einem Jahr waren in einer Zuchtstation am Strand von P├íjara auf Fuerteventura Meeresschildkr├Âten geboren, die man vor 2 Wochen reigelassen hat, damit sie zur├╝ck ins Meer kehren k├Ânnen, wo sie ja eigentlich auch hingeh├Âren.… weiterlesen

Meeres-Schildkr├Âten auf Fuerteventura

Sonntag, den 10. Dezember 2006

Auf Fuerteventura versucht man, wieder Meeresschildkr├Âten anzusiedeln.

Dazu hat man im Herbst Schildkr├Âteneier von den Kapverden nach Fuerteventura gebracht und hier im Sand vergraben.
Jetzt sind die Schildkr├Âten-Babies tats├Ąchlich geschl├╝pft! ­čśÇ

├ťber 130 kleine Meeresschildkr├Âten haben sich ihren Weg zum Ufer gesucht, aber dann hat man sie daran gehindert, ins Meer zu gleiten. Der Grund: im Meer w├Ąren die meisten gestorben und man versucht jetzt, da├č soviele wie m├Âglich ├╝berleben.… weiterlesen